Effektives Zeitmanagement für Gründer – so starten Sie richtig in Ihr Erfolgsjahr.

Start 2015Den Januar mögen wir dafür, dass uns noch alle Optionen offen stehen: wir haben 12 Monate, um unsere Idee endlich lebendig werden zu lassen, einen Betrag in 6-stelliger Höhe zu verdienen oder auch bescheidenere Ziele umzusetzen, wie gesünder und bewußter essen oder regelmäßig ins Fitneßstudio zu gehen.
Im Februar dämmert es uns allerdings, dass etwas – mal wieder – nicht so läuft, wie unsere Phantasie es uns im Januar ausgemalt hat. Schlechtes Zeitmanagement, fehlende Motivation und Energie schleichen sich ein. Und plötzlich steht März vor der Tür und wir realisieren, dass wir nicht weit gekommen sind mit der Umsetzung unserer Ziele und es sind nur noch 10 Monate bis Jahresende.
Dieses Jahr soll es anders sein. Sie können alles schaffen, was Sie sich vorgenommen haben und zwar ohne das Gefühl, überfordert oder ausgebrannt zu sein. Es ist tatsächlich so, dass sich die Mühe und Zeit, die Sie in das Planen Ihrer täglichen Aktivitäten investieren, sich mehrfach auszahlt. Sie werden feststellen, dass Sie sogar mehr Zeit dadurch gewonnen haben! Und was noch wichtiger ist: Ihre neue Effektivität gibt Ihnen neues Vertrauen in die eigenen Kräfte und Fähigkeiten als Unternehmer.
Sie benötigen dafür kein ausgeklügeltes Softwareprogramm oder einen speziellen Organiser.
Mit diesen 3 einfachen Schritten können Sie Ihre individuelle Planung so strikt oder flexibel gestalten, wie Sie möchten:

1. Bestimmen Sie Ihre „Arbeitszeiten“.
Ja, genau. Sie setzen fest zu welchen Zeiten Sie bereit sind, zu arbeiten. Aus diesem Grund möchten oder wurden Sie Unternehmer, nicht wahr? Um Ihre Zeit flexibel zu gestalten. Wenn Sie also beispielsweise für Kinder sorgen müssen und nur dann arbeiten können, wenn sie im Kindergarten sind, dann wäre bei Ihnen die Arbeitszeit von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 15 Uhr sinnvoll. Das setzt Ihnen von vorn herein Grenzen, innerhalb derer Sie Ihre Aufgaben erledigen müssen.
2. Tragen Sie Ihre persönlichen „must do“ Termine ein.
Wenn Sie z.B. dienstags um 11 Uhr immer zu Yoga gehen, dann tragen Sie diesen Termin als erstes ein. Oder den Termin bei Orthopäden, auf den Sie seit 6 Monaten gewartet haben. Wenn Sie Schwierigkeiten haben sollten, sich selbst an erste Stelle zu setzen…rufen Sie sich in Erinnerung wie es Ihnen ergangen ist, als Sie es nicht taten. Sie können nur dann ein Energie-geladener Unternehmer sein und zu 100% Ihren Kunden zur Verfügung stehen, wenn es Ihnen körperlich und seelisch gut geht. Darum ist es essentiell, dass Sie dafür Sorge tragen.
3. Definieren Sie Zeit-Blöcke für wichtige geschäftliche Aufgaben.
Und zwar mit genauer Anfangs- und Endzeit. Überlegen Sie, für welche Aufgaben Sie regelmäßig viel Zeit benötigen: bearbeiten von eMails, erstellen von Angeboten etc. und planen Sie dafür großzügig Zeit ein. Z.B. jeden Montag, Dienstag und Donnerstag von 9 bis 11 Uhr. Und bleiben Sie dabei. Sie müssen sich – wie auch Ihre (potentielle) Kunden – dazu „erziehen“, Ihr Zeitschema zu akzeptieren. Wenn Sie Ihre eigenen Grenzen setzen und durchsetzen, dass andere diese akzeptieren, gewinnen Sie Zeit und mehr Selbstvertrauen. Das macht Sie zu einem besseren Unternehmer und Partner.
4. Füllen Sie die leeren Zeit-Blöcke.
Schreiben Sie in die übrig gebliebenen Zeit-Blöcke rein, was Sie sonst noch erledigen müssen, was allerdings eine geringere Priorität hat, z.B. mal wieder mit einer Freundin telefonieren, zu der Sie länger schon keinen Kontakt hatten oder einen Artikel über aktuelle Social Media Entwicklungen lesen.

Kreieren Sie einen solchen Zeitplan für die nächsten 2 Wochen und probieren Sie aus, ob Sie mit der neuen Alltagsorganisation klar kommen. Vielleicht müsste der Plan noch strikter strukturiert sein? Vielleicht müssten Sie mindestens 1 Stunde zwischen den einzelnen Aktivitäten einplanen um Zeit für unvorhergesehene Ereignisse (z.B. ein Gespräch mit Ihrer Tochter) zu haben?

Passen Sie Ihren Zeitmanagement-Plan Ihren individuellen Bedürfnissen an. Vergessen Sie jedoch nicht, warum Sie Ihren Zeitplan optimieren wollen – mit der richtigen Planung wird das Ihr Erfolgsjahr und Sie schaffen in diesem Jahr alles, was Sie sich im Januar vorgenommen haben! Tun Sie HEUTE einen ersten kleinen Schritt.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Mehr über die Autorin erfahren Sie unter „Über mich“.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.