Für mehr Mut im Business: Angst ist der größte Widersacher der Unternehmer.

gründer coach karlsruheWovor haben Sie Angst? Rutschen bei der Kaltakquise Ihre feuchten Finger von der Telefontastatur beim Anwählen des nächsten potenziellen Kunden? Oder trauen Sie sich nicht in einem großen Meeting Ihre Meinung kund zu tun aus Angst, Ihre Idee könnte für lächerlich befunden werden? Oder Sie zögern, bei Ihren Kunden oder Geschäftspartnern höhere Preise durchzusetzen aus Angst, sie könnten ärgerlich werden?

Was auch immer Ihre persönliche Situation ist – Sie wissen, wovon ich spreche: aus Angst vor Zurückweisung nehmen wir uns häufig zurück und lassen viele Chancen ungenutzt. Wenn wir uns dennoch gegen die Angst in uns durchsetzen stellen wir fest, dass nichts Schreckliches passiert ist. Die Dame am Empfang war nett und hilfsbereit, die meisten Kollegen finden Ihre Idee toll und der Kunde willigt auf einmal ein, höhere Preise zu akzeptieren. Was noch wichtiger ist: wir fühlen wir uns ein Stück mehr erwachsen und stolz, die Angst zwar gespürt, aber trotzdem gehandelt zu haben.

Ich will Sie dazu motivieren, jeden Tag mehr Angst zu spüren. Ja, genau: die Angst zulassen… und trotzdem handeln! Ursprünglich war Angst eine sinnvolle Erfindung der Natur, die uns daran gehindert hat die gewohnte Umgebung und Nähe zu anderen Stammesmitgliedern zu verlassen um nicht aufgefressen zu werden. Diese Funktion erfüllt die Angst immer noch: jedes Mal, wenn Sie Angst spüren ist das ein sicheres Indiz dafür, dass Sie Ihre gewohnte Umgebung – Ihre Komfortzone – verlassen. Und dazu dürfen Sie sich gratulieren – Sie sind wieder ein Stück „gewachsen“! Wenn Sie also das nächste Mal nervös werden bei einem Verkaufsgespräch oder vor einem Vortrag heißen Sie die Angst willkommen als ein Zeichen Ihres Wachstums. Je mehr Sie Ihre Fähigkeit, die Angst als einen positiven Vorboten Ihrer Weiterentwicklung zu akzeptieren, trainieren, umso mehr wird es Ihnen leichter fallen, Ihre Komfortzone zu verlassen.

Um Ihnen dabei zu helfen, Ihren „Angst-Muskel“ zu trainieren empfehle ich Ihnen, jede Woche eine kleine Mutprobe zu bestehen. Die von mir vorgeschlagenen Mutproben stammen aus dem Buch „Mut zahlt sich aus – 12 Mutproben für’s Business“ von Alexander Verweyen, der viele praktische Beispiele dafür liefert wie das Job-Leben viel mehr Abenteuer als Routine sein kann.

Mutprobe Woche 1: „Machen Sie innerhalb von zehn aufeinanderfolgenden Tagen zehn unbekannten Menschen jeweils ein Kompliment. Sprechen Sie eine besonders geschmackvoll gekleidete Person an und machen Sie ihr ein Kompliment zu ihrem Outfit. Gehen Sie zu einer Kassiererin, die gerade von einem Kunden beschimpft wurde, und machen Sie ihr ein Kompliment dafür, dass sie die Nerven bewahrt hat. […] Aber Achtung: es ist nur dann eine Mutprobe, wenn Sie eigens für das Kompliment mit der Person in Kontakt treten.“

Posten Sie zu Ihrer eigenen Kontrolle die Ergebnisse Ihrer Mutprobe hier auf Facebook und inspirieren Sie andere dazu, die Angst zuzulassen… und trotzdem zu handeln!

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Mehr über die Autorin erfahren Sie unter „Über mich“.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.